Suchbegriff

Wasserstoff und Brennstoffzelle
Unser Beitrag zum Antrieb von morgen

Was treibt uns morgen an?

Für die Forschung und Entwicklung am Antrieb von morgen verfügen wir über ein einzigartiges Gesamtpaket: Prüfstände für Brennstoffzellen und Wasserstoffverbrennungsmotoren, passende Softwaremodelle und Steuergeräte plus Systemverständnis.

Know-how und Erfahrung für Wasserstoff und Brennstoffzellen

Wasserstoff als kohlenstofffreier Energieträger ist in den Fokus von Forschungs- und Entwicklungsprojekten gerückt. Gerade für den Heavy-Duty-Bereich scheint diese Technologie vielversprechend und es gibt einen entsprechenden Bedarf an Engineering- und Prüfkapazitäten, um serienreife Lösungen zu entwickeln.

Der Energieträger der Zukunft auf dem Prüfstand

Am Standort Werdohl haben wir aus diesem Grund vier unserer Prüfstände für den Betrieb mit Wasserstoff erweitert. Eigene Software, Hardware, das fachliche Wissen und nun auch noch Motorenprüfstände für Wasserstoffbetrieb sowie Prüfstände für Brennstoffzellen – unser Leistungsportfolio bietet unseren Partnern und Kunden die bestmögliche Unterstützung bei der Arbeit am Antrieb von morgen.

Beitrag in MTZextra "Prüfstände und Simulation für Antriebe 2021"

Das Zusammenspiel von Soft-, Hardware, Prüfstandsuntersuchungen und Expertise gibt es auch zum Nachlesen. Im Sonderheft MTZextra Prüfstände und Simulation für Antriebe 2021 (Springer Verlag) ist unser Fachbeitrag "Steuergeräte-, Funktionsentwicklung und Applikation für Wasserstoff-Verbrennungsmotoren" erschienen.

mit Wasserstoffinfrastruktur

Auf einen Blick - Unsere wasserstofffähigen Prüfstände am Standort Werdohl

  • Insgesamt 4 Prüfstände mit Wasserstoffinfrastruktur
    • 2 x Heavy-Duty
    • 2 x Universal (z. B. Brennstoffzellensysteme)
  • Batteriesimulation (800 V; bis zu 1200 A)
  • Druckbereich bis zu 100bar am Motor/System
  • Massenstrom bis zu 45 kg/h
  • Wasserstoffversorgung (Wasserstoff 5.0) mittels Trailer oder Bündel

Eigene Entwicklungs- und Prototypen-Software auf eigenem Prototyping- und Seriensteuergerät

Unsere Kunden unterstützen wir mit unserem eigenen RCP-Steuergerät und verfügen über modellbasierte Software, mit der die Inbetriebnahme eines H2-Motors in sehr kurzer Zeit möglich ist.

In unsere modular aufgebaute Software (AUTOSAR-konform) sind bereits viele Funktionen integriert, die speziell für die Besonderheiten des Wasserstoffbetriebs ausgelegt sind. Darüber hinaus sind sowohl neue Softwarefunktionen als auch neue Hardwarekomponenten schnell integrierbar, um diese am Prüfstand zu verifizieren bzw. validieren.

Entwicklungssteuergerät PROtroniC TargetLINE von Schaeffer Engineering
Kontaktdaten Schaeffler Engineering

Wenn Sie mehr erfahren wollen über unsere Prüfstände mit Wasserstoffbetrieb oder unser Engineering-Leistungsspektrum rund um die Themen Wasserstoff und Brennstoffzelle, kontaktieren Sie uns gerne!

Seite teilen

Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Akzeptieren