Wie wird ein Antrieb noch funktionaler?
Indem man jede Komponente einzeln prüft.

Validation Services

Funktionsuntersuchungen

Ein Motor muss nicht nur auf effiziente Art und Weise Kraft freisetzen, er soll dies auch verlässlich tun – möglichst viele Jahre und Kilometer lang. Schaeffler Engineering prüft deshalb das Funktions-, Reibungs- und Geräuschverhalten von Motoren und Motorbauteilen.

Funktionsuntersuchungen

Auf Verlässlichkeit eingestellt

Es gibt viele Faktoren, von denen ein optimaler Betrieb des Motors abhängt. Nur wenn alle Bauteile problemlos arbeiten und funktionieren, kann die Motorleistung perfekt bereitgestellt werden. Deshalb setzt Schaeffler Engineering einen Schwerpunkt auf Untersuchungen im Bereich Funktionsverhalten und führt auf seinen Prüfständen folgende Untersuchungen durch:

Ventiltriebuntersuchungen

Geschleppte oder gefeuerte Untersuchungen am Ventiltrieb zur Beurteilung des dynamischen Verhaltens an konventionellen oder variablen Ventiltrieben.

  • Analyse des Schwingungsverhaltens des Ventiltriebs sowie des Dämpfungsverhaltens von Ventilfedern
  • Funktionsbeurteilung des Verhaltens von hydraulischen Ventilspielausgleichselementen
  • Funktionssicherheit des Ventiltriebs
  • Startverhalten
  • Geräuschverhalten
  • Funktion des hydraulischen Ventilspielausgleichs
  • Untersuchung des Ölverschäumungsverhaltens
  • Unterstützung bei der Auslegung und Entwicklung von Ventiltrieben.
  • Funktionsuntersuchungen an Ventiltrieben mit Zylinderabschaltung
  • Funktionsuntersuchungen an Ventiltrieben mit schaltbaren Ventiltriebkomponenten
  • „High-Speed-Prüfstand“ für Motorradanwendungen im geschleppten Bereich
  • Dokumentation von Ventil- und Tassenrotation
  • Videoaufnahmen mittels High-Speed-Kamera
  • Funktionsuntersuchungen am Wälzlager → Lagerprüfstände (Wassereintritt- und Fettaustrittsversuche)
  • Untersuchungen an Hochdruckeinspritzsystemen → HDP-Prüfstände
  • Einsatz von Diesel- und Ottogebrauchtöl bei den Untersuchungen möglich

Steuer- und Aggregatetrieb (gefeuert oder geschleppt)

Untersuchungen auf gefeuerten Motorprüfständen, geschleppten Komponentenprüfständen und einem Allrad-Rollenprüfstand.

  • Messung, Beurteilung des dynamischen und akustischen Verhaltens von Riemen- und Kettentrieben
  • Beurteilung von mechanischen und hydraulischen Spannsystemen
  • Designverifizierung von Spann- und Führungsschienen
  • Optimierung des Trieb-layouts
  • Mobiler Engineering-Service
  • Unterstützung bei der Auslegung und Entwicklung von Steuertrieben
  • Grundlagen- und Benchmarkuntersuchungen

Nockenwellenversteller (gefeuert oder geschleppt)

Untersuchungen auf gefeuerten und geschleppten Prüfständen sowie auf einem Allrad-Rollenprüfstand

  • Messung des dynamischen Verhaltens von Nockenwellenverstellern
  • Analyse und Beurteilung der Ergebnisse

Ölpumpe und Ölhaushalt

 Untersuchungen auf speziell entwickelten Komponentenprüfständen.

  • Messungen im Tief- und Hochtemperaturbereich
  • Beurteilung des Wirkungsgrades von Ölpumpen
  • Beurteilung der Funktionskennlinien
  • Funktionsuntersuchungen an regelbaren, schaltbaren, Kurbelwellen und Tandempumpen möglich
  • Aufzeichnung Volumenstrom aller Pumpentypen
  • Einsatz von Diesel- und Ottogebrauchtöl bei den Untersuchungen möglich

Kühlkreislauf (Wärmemanagementmodul, Wasserpumpe)

Untersuchungen im Tief- und Hochtemperaturbereich auf eigens entwickelten Komponentenprüfständen.

  • Untersuchung von Wärmemanagementmodulen
  • Messungen an konventionellen Wasserpumpen
  • Messungen an geregelten Wasserpumpen
  • Beurteilung des Verhaltens, z. B. Wirkungsgrad, Kennlinien, Drucktests, Leckagetests

Hydraulik-Bauteile

Untersuchungen auf eigens entwickelten Komponentenprüfständen.

  • Messung des Funktionsverhaltens von hydraulischen Bauteilen
  • Messungen an Kolbenspritzdüsen und Rückschlagventilen
  • Ermittlung von Durchflusskennwerten
  • Untersuchung und Visualisierung des dynamischen Verhaltens
  • Erprobung neuer Bauformen
  • Optimierung bestehender Bauteile
Reibung und Tribologie

Wir sorgen für reibungslose Abläufe

Wo sich Teile bewegen, entsteht Reibung. Selbstverständlich sollte diese möglichst geringgehalten werden, damit die entsprechenden Komponenten einwandfrei funktionieren – und das möglichst lange.

Als Spezialisten im Bereich Tribologie untersuchen wir die Reibung der jeweiligen Prüflinge, berechnen und messen den Reibungskoeffizienten, den Verschleiß und prüfen den Einfluss verschiedener Beschichtungen, gleichen das Berechnungsverfahren ab und helfen so, das Gesamtsystem zu optimieren.

Hauptsächlich untersuchen wir dabei auf unseren Prüfständen:

Wir führen zusätzlich im MTM2 Tribometer Untersuchungen an Werkstoffen durch und testen tribologische Systemen, Schmierstoffe und Oberflächen.

Setzen Sie bei der Untersuchung des Funktionsverhaltens auf einen Partner, dem nichts entgeht: Schaeffler Engineering.

Schaeffler verwendet Cookies, um Ihnen eine optimale Nutzung zu gewährleisten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen .

Akzeptieren